STALL VALÄR DAVOS

Für den «Stall Valär» setzte Pascal Schmutz im Winter 2017/2018 das Food-Konzept um und überzeugte damit internationale Gäste und Einheimische zugleich.

Pascal Schmutz Dez 2017 @Stall Valär © Nadja Tanno_17.jpg

Auf der Speisekarte: Alpine Philosophien und Berg-Weisheiten. Das Bar-Menü: Traditionelles auf den Kopf gestellt. Die Gerichte: Frecher Hund, falscher Chinese oder gemeines Fondue. Die Hauptgänge: Den umliegenden Bergen gewidmet. Beispiel? Isenfürggli-Rippli – 24 Stunden sanft geschmort oder saftige Chüealphorn-Hacktätschli mit Mondstein-Bier-Sauce.